Skip to content

17. Türchen: Devour The Day – The Bottom

Eigentlich war für heute ein ganz anderes Lied vorgesehen, aber der YouTube Algorithmus hat mal wieder zugeschlagen. Ich bin nur gespannt, ob ihr am Ende auch alle Songs, die euch zeigen wollte, auf die Ohren bekommen haben werdet (uuuh! Futur II!). Wenn nicht, muss ich das wohl in den ein oder anderen „Quick Tip“ packen.

Ich gebe zu, dass es heute vorrangig nicht um die Musik, sondern um das Video selbst geht. The Bottom ist ein, wie Lukas sagen würde, „stabiler“ Song. Er hat mich nicht wie Acres – Miles Apart beim ersten Mal hören direkt umgehauen. Auch läuft er nicht auf repeat.
Versteht mich recht, das heißt nicht, dass ich den Track schlecht finde. Er ist gut zu hören, das Thema wird viele Hörer ansprechen und alles wurde gut produziert. Er schiebt sich halt nur nicht in den Vordergrund.

Das Video wiederum habe ich in der Form noch nie gesehen und ist einzigartig. Verdammt aussagekräftig und persönlich laden uns Devour The Day nach Memphis, Tennessee in Amerika ein. Wir werden visuell ein wenig durch die Stadt geführt und bekommen einen Eindruck, von den Ursprüngen der Band.

Die eingeblendeten Textzeilen werden schnell sehr persönlich. Spätestens beim Punkt mit der Abtreibung dachte ich mir: „Krass!“ Warum und wieso im Einzelnen, schaut ihr euch am Besten einfach selbst an.

Lasst mir eure Meinung gerne in als Kommentar da. Geht es euch wie mir oder lässt euch das alles kalt?

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *